6. Basketball-Europameisterschaft (Damen) der Gehörlosen28. Juni 2012

29.06. – 07.07.2012 in Konya/TUR

Seit der letzten Basketball-Europameisterschaft 2008 im eigenen Land hatten die deutschen Damen, die damals auf den 5. Platz kamen, vier Jahre Zeit, den Kader neu aufzubauen und sich neu zu formieren. Im Januar 2011 übernahm Coach Roland Sovarzo diese Aufgabe, nachdem der DGS sich von den alten Trainern getrennt hatte. Sovarzo, selbst gehörlos, gelang es, die Mannschaft zu motivieren und konsequent für diese EM vorzubereiten, die mit darüber entscheiden wird, ob der Deutsche Gehörlosen-Sportverband das
Team für die Deaflympics 2013 melden kann.

Unterstützung fand Sovarzo in Claudio Pati, der zunächst als Trainerassistent und seit kurzem mit C- Schein als zweiter Trainer das Team auf die EM vorbereitet. Neben einer Handvoll routinierter Spielerinnen wie Doris Klaus und Olivia Voelker, die schon lange im Kader sind, gibt es auch viele neue Gesichter in der Mannschaft, deren Jüngste, Imela Popovic, gerade mal 19 Jahre alt ist. Es wird ein hartes Turnier für die deutschen Damen, die in eine Gruppe mit Europameister Schweden und Vizemeister Litauen gelost wurden. Trainer Sovarzo dazu:
„Wir haben eine extrem schwere Gruppe mit Schweden und Litauen, aber ein dritter Platz in der Gruppe wäre ein erstes Ziel. Danach sehen wir weiter.“

Einen Titelgewinn hält Sovarzo für unrealistisch, auch wenn seine Mannschaft optimistisch den Spielen entgegenfiebert. Gegner im Auftaktspiel am 29. Juni werden die amtierenden  Europameisterinnen aus Schweden sein, die voraussichtlich zurückhaltend und ohne ihre stärksten Spielerinnen antreten werden, aber durch gute Werferinnen und hohe Spielintelligenz trotzdem gefährliche Konkurrenz bedeuten. Roland Sovarzo sagt: „Wichtig ist wie in jedem großen Turnier ein guter Start und der ist gegen die Schwedinnen alles andere als leicht zu erreichen. Wir wissen, dass ein harter Gegner auf uns zukommt. Wir müssen vor Allem bereit sein, zu kämpfen.“

Der Kader:
Annika Atzert (GSC Nürnberg), Severine Grimmer (GSC Nürnberg), Nina Herrmann (GSC Nürnberg), Doris Klaus (Berliner GSV), Dijana Lelic (GSV München), Franziska Müller (GSC Nürnberg), Imela Popovic (Hamburger GSV), Regina Sovarzo (GSV München), Olivia Voelker (Berliner GSV), Kathrin Wegner (GSV Bielefeld), Sonja Wucher (Berliner GSV), Ewa Wysocka (Hamburger GSV).
Trainer:
Roland Sovarzo, Claudio Pati
Betreuer:
Roman Poryadin
Physiotherapeutin:
Wiebke Kreike
Delegationsleiter:
Ivan Rupcic, Vizepräsident für Leistungssport im DGS

Bildunterschrift
hinten von links nach rechts: Severine Grimmer, Imela Popovic, Doris Klaus, Annika Atzert, Regina Sovarzo, Claudia Freh (nicht in Konya dabei), Dijana Lelic vorn von links nach rechts: Roman Poryadin, Olivia Voelker, Kathrin Wegner, Ewa Wysocka, Sonja Wucher, Franziska Mueller, Nina Herrmann, Roland Sovarzo.

Weitere News

10. Dezember 2016

FIBA Jugend-EMs 2017 ausgelost

Silber-Mädchen erwischen schwierige, aber machbare Gruppe

fiba_logo_500

9. Dezember 2016

Abschlusslehrgang der U18-Jungen

DBB-TV mit Isaac Bonga

BongaIsaac2015EM-500

8. Dezember 2016

Erfolgreiche Nationalmannschaft

Spitzen von DBB und easyCredit BBL verständigen sich auf Bündelung der Kräfte und Erarbeitung eines Maßnahmenkatalogs

DBB BBL Logos-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.