3×3-WM: Schwierige Aufgaben für DBB-U18-Team25. September 2012

Vom 28.-30. September 2012 finden erstmals die “FIBA U18 3×3 World Championships” in Madrid statt. Eine deutsche U18-Auswahl nimmt am Wettbewerb der Jungen teil. DBB-Bundestrainer Kay Blümel hat dazu vier Spieler nominiert: Dino Dizdarevic (li.), Terry Thomas (2. v. li., beide TSV Tröster Breitengüßbach), Johannes Joos (re.), Robert Zinn (2. v. re., beide BBA Ludwigsburg). Neben Blümel betreuen Delegationsleiter Uwe Albersmeyer und Physiotherapeut Simon Iden das Team. Das hat bei der Auslosung der Vorrundengruppen eine echte “Hammergruppe” mit voraussichtlich sehr schwierigen Aufgaben erwischt.

“Es ist ganz schwierig, die Stärke der Gruppe und unserer Gegner einzuschätzen. Wir stellen ein jahrgangsjüngeres Team aus ´95ern, da wird man sehen müssen, wie die anderen Mannschaften aufgestellt sind. Die Frage wird sein, was für Mannschaften geschickt werden, ob sie sich qualifizieren mussten, ob sie aus Nationalspielern bestehen etc.. Im vergangenen Jahr zum Beispiel war Bulgarien im Halbfinale, weil es die vier besten Jugendnationalspieler nominiert hatte. In jedem Fall wird es eine ganz harte Aufgabe, denn um eine Chance auf das Viertelfinale zu haben, müssen wir unter die besten drei Teams in unserer Gruppe kommen. Wir halten uns weitgehend an unsere eigene Konzeption und haben im 3-3 genügend Elemente, die wir in Spanien anwenden können. Das Turnier, das wir in Bamberg spielen konnten (3×3 German tour), war zum Einspielen sicher gut. Unsere vier Spieler sind alle etwa auf einem Level, Pointguard Robert Zinn soll aber ganz bewusst eine Führungsrolle übernehmen, auch in der U18-Nationalmannschaft im nächsten Jahr”, so die Einschätzungen von Bundestrainer Kay Blümel vor der Weltmeisterschaft.

Hier die Übersicht über die Zusammensetzung der vier Vorrundengruppen:

Gruppe A
Neuseeland, Kanada, Frankreich, China, Iran, Polen, Slowakische Republik, Belize

Gruppe B
Bulgarien, Serbien, Lettland, Tunesien, Slowenien, Rumänien, Angola, Kasachstan

Gruppe C
Estland, Russland, Australien, Jordanien, Litauen, Venezuela, Singapur, Schweiz

Gruppe D
Italien, USA, Spanien, Deutschland, Türkei, Brasilien, Ungarn, Israel

 

Spielplan der deutschen Mannschaft

Freitag, 28. September 2012
13.40 Uhr: Deutschland – Türkei
15.20 Uhr: Deutschland – Spanien
17.20 Uhr: Deutschland – Israel
19.00 Uhr:Deutschland – Brasilien

Samstag, 29. September 2012
13.40 Uhr: Deutschland – USA
16.20 Uhr: Deutschland – Ungarn
17.40 Uhr: Deutschland – Italien

Zum Modus: Innerhalb der Vorrundengruppen wird zunächst nach dem Prinzip “jeder gegen jeden” gespielt. Die vier Gruppenersten kommen direkt in das Viertelfinale, die zweit- und drittplatzierten Teams spielen eine zusätzliche Runde, in der vier weitere Mannschaften für das Viertelfinale ermittelt werden. Die Gewinner der Viertelfinalspiele erreichen das Halbfinale, die dortigen Gewinner das Finale. Die Verlierer der Halbfinalspiele treten in einem Spiel um Platz 3 an. Darüber hinaus werden Sieger im “Three-point Contest”, “Slam Dunk Contest” und “2 Ball Contest” ermittelt.

Zu den Regeln (Auszug): Gespielt wird nach den offiziellen FIBA-Regeln auf einem halben Basketballfeld. Jedes Team besteht aus vier Spielern, von denen jeweils drei auf dem Feld stehen. Die Spiele werden in Madrid von zwei Schiedsrichtern, einem Kommissar und zwei Kampfrichtern geleitet. Jeder Treffer innerhalb der 3-Punkte-Linie zählt einen Punkt, Treffer von jenseits der Linie zählen zwei Punkte, Freiwurftreffer einen Punkt. Ein Spiel dauert zehn Minuten reine Spielzeit oder ist beendet, wenn eine Mannschaft vor Ablauf der Zeit 21 Punkte erreicht. Es wird mit der Höchstgrenze von vier persönlichen und sieben Teamfouls, pro Angriff stehen zwölf Sekunden zur Verfügung. Pro Spiel steht jeder Mannschaft eine 30-sekündige Auszeit zur Verfügung, die ebenso wie die Spielerwechsel bei “totem Ball” durchgeführt werden kann.

Aktuelle Infos zur FIBA U18 3×3 World Championship gibt es auf der Turnier-Website http://www.spain2012.fiba.com/

Weitere News

31. Mai 2016

DBB U16-Jugendpokal 2016: TTL Basketball Bamberg triumphiert

Knapper Finalerfolg gegen ALBA

31. Mai 2016

Trauer um Hans-Dieter Krebs

Basketball-Pionier verstarb im Alter von 84 Jahren

KrebsHans-Diter-500

30. Mai 2016

Die SG Langen ist Deutscher Meister der Ü50 Herren 2016

Finale: SG Langen - SG Telgte 40:33

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.