29. DBB-Journal veröffentlicht30. Oktober 2012

Die EM-Qualifikation der DBB-Korbjäger, die völlig überraschende Trennung von Dirk Bauermann beim FC Bayern München, das Gastspiel vom Nowitzki-Klub Dallas Mavericks bei ALBA Berlin … drei Beispiele dafür, dass man dem Basketball in Deutschland in den vergangenen Wochen nicht vorwerfen kann, keine Schlagzeile zu produzieren.

Die numehr 29. Ausgabe des DBB-Journals, dem offiziellen Magazin des Deutschen Basketball Bundes, befasst sich natürlich ausführlich mit den DBB-Herren, die erfreulich souverän die EM-Qualifikation gemeistert und zudem mit ihrer erfrischenden Spielweise das Publikum in den Hallen begeistert haben. Das DBB-Journal blickt auf alle Spiele der EM-Qualifikation zurück, hat das Team nach Aserbaidschan begleitet, präsentiert die Statistiken der einzelnen Spieler und wirft einen Blick voraus auf die EM-Auslosung am 18. November in Slowenien. Die beiden Co-Kapitäne Heiko Schaffartzik und Jan-Hendrik Jagla kommen darüber hinaus ausführlich zu Wort und sprechen über den Nationalmannschaftsommer 2012.

Neben der Herren-Nationalmannschaft berichtet das DBB-Journal über das Abschneiden U20-Damen, die mit Bundestrainer Harald Janson bei der Europameisterschaft den Aufstieg in die A-Division geschafft haben und blickt auf die EM der beiden U18-Nationalmannschaften zurück. 3×3, die neue Variante des Streetbasketballs, war nicht nur diesem Sommer auf den Freiplätzen ein großes Thema – auch in der neusten Ausgabe des DBB-Journals wird ausführlich über die diversen 3×3-Events zurückgeblickt.

Der U15-Nordseecup, bei dem die deutschen Nachwuchsteams erfolgreich agierten, das Bundesjugendlager 2012 und aktuelle Berichte über die Talente mit Perspektive finden sich zudem im neusten Verbandsmagazin. Zum Start der Nachwuchsbundesligen NBBL, JBBL und WNBL liefert das DBB-Journal Einschätzungen der Bundestrainer und stellt zudem mit Felix Czerny einen NBBL-Trainer vor.

Das DBB-Journal ist das offizielle Magazin des Deutschen Basketball Bundes und erscheint seit Februar 2008 alle zwei Monate. Die Kosten des Jahresabonnements belaufen sich auf 19,80 Euro, zudem sind die Einzelausgaben des DBB-Journals auch im DBB-Shop erhältlich.

Weitere News

26. April 2017

WNBL TOP4 2017: München der Favorit, aber ….

Bisher kein Heimsieg und keine Titelverteidigung - TuSLi ersatzgeschwächt

RosemeyerFoernerFiebichKleine-Beek-500

25. April 2017

Double-Jubel in Paris

Schaffartzik gewinnt mit Nanterre 92 auch den FIBA Europe Cup

Double-Jubel_500

25. April 2017

DBB-Herren im Ausland 2016/17 – Update 25

Schröder und Zipser im Playoff-Fieber - Voigtmann stark, aber glücklos

SchroederDennis2017vsWASH-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.