20 Jahre danach: DBB-Europameister treffen sich21. August 2013

Es wird historisch am kommenden Wochenende: Die deutsche Basketball-Nationalmannschaft, die vor zwanzig Jahren in München Europameister wurde, trifft sich auf Einladung des Deutschen Basketball Bundes (DBB) und der Olympiapark München GmbH. Das Highlight wird dabei die offizielle Ehrung am Sonntagnachmittag in der ratiopharm arena in Neu-Ulm während der Partie der DBB-Herren gegen die Auswahl Griechenlands. Zuvor trifft die Europameister-Mannschaft von 1993 am Ort des damaligen Geschehens in München zusammen, spielt intern gegen die amtierenden Ü55-Weltmeister des DBB und begeht – wie damals – einen gemeinsamen Abend im Bamberger Haus in der Münchner Innenstadt.

„Ich freue mich außerordentlich, dass wir unsere Europameister von 1993 am kommenden Wochenende zu Gast haben und sie gebührend ehren werden“, so DBB-Präsident Ingo Weiss. „Ich kann mich noch immer an den spannenden 71:70-Finalsieg in der Münchner Olympiahalle erinnern – das war eine wirklich klasse Leistung der Mannschaft und der gesamten Delegation, die bis heute unerreicht ist.“

Folgende Europameister nehmen teil:
Stephan Baeck, Gunther Behnke, Hans-Jürgen Gnad, Henning Harnisch, Michael Jackel, Moritz Kleine-Brockhoff, Michael Koch, Jens Kujawa, Kai Nürnberger, Henrik Rödl sowie der damalige Delegationsleiter Jörg Trapp, Abteilungsleiter Leistungssport Jürgen Molitor, Trainer Svetislav Pesic, Co-Trainer Bernd Röder, Mannschaftsarzt Dr. Jürgen Klein, Physiotherapeut Klaus Breitung, Physiotherapeut Dieter Happ und Betreuer Adi Zaar.

Weitere News

22. September 2017

Erklärung der FIBA:

"Weltweiter Wettkampf-Kalender wird sich nicht für zwei Euroleague-Spieltage ändern" - Gemeinsames Statement von Deutschland, Griechenland, Italien, Russland, Spanien und der Türkei

21. September 2017

Der EM-Sommer in der 360° Ansicht

Das DBB-Team zum Anfassen nah

20. September 2017

Bundesjugendlager 2017: Leistungsschau der Talente

Rund 200 Spielerinnen und Spieler präsentieren sich