WNBL 2016/17 Gruppe Nordwest Slammers PEAK Girls Hürth/Bonn

Saisonziel und Perspektiven:

Zum Start der neuen Saison hat es bei den Slammers PEAK Girls einige Veränderungen gegeben. Nach dem Ausscheiden von Zoran Nikolic, der das Team von der ersten Stunde an betreut und die Entwicklung etlicher Spielerinnen maßgeblich begleitet hat, wird nun Steffi Lippold als Headcoach übernehmen. Mit einem Team, dessen Basis überwiegend aus Spielerinnen der Jahrgänge 2000 und 2001 besteht, den Jahrgängen, die die Westdeutsche Meisterschaft viermal in Folge in den Rhein/Erft-Kreis geholt haben, will man in der kommenden Saison nicht nur um den Klassenerhalt spielen.
Ganz in der Tradition der bewährten Philosophie, nach der junge, ambitionierte Spielerinnen auch aus umliegenden Vereinen die Möglichkeit erhalten sollen, sich in der höchsten deutschen Spielklasse für Mädchen unter 17 Jahren zu bewähren und zu etablieren, wurden Vakanzen, die durch den Weggang des Jahrgangs 1999 entstanden sind, nicht nur mit Talenten aus den eigenen Reihen, sondern auch aus Köln und dem Bergischen Land neu besetzt.
„Zunächst heißt es erst einmal, sich in der starken Gruppe Nordwest eine möglichst solide Ausgangsposition zu verschaffen“, so Headcoach Steffi Lippold. „Die Vorbereitung hat gezeigt, dass die Mädchen motiviert und bereit sind, hart zu arbeiten. Daher gehe ich mit großem Optimismus in die neue Saison.“

Favoriten:

Braunschweig/Wolfenbüttel und TuS Lichterfelde

WNBL2016-17SlammersPEAKGirls-700

Namegeb.GrößePosition
Liv Gilles2000175 cmSG
Hannah Stier2000185 cmC
Darleen Zwanbun2001190 cmC
Kristina Pellens2001180 cmSF/PF
Sonja Schulte2001170 cmSF
Linda Friese 2000184 cmC
Hannah Borghese2000176 cmSG/SF
Julia Bauchmüller2000176 cmSG/PG
Isabel Budenz2002165 cmPG/SG
Sena Balci 2000173 cmSG/PG
Lena Fischer 2000168 cmPG/SG
Tanith Elsner 2000176 cmPG/SG
Greta Mengelkamp2001176 cmSF
Larissa Felten 2001179 cmSF/SG
Tamina Müller2001176 cmSG/SF
Headcoach: Steffi Lippold