Herren

1. TuS 04 Leverkusen
TSV Bayer 04 Leverkusen
1970 – 1972, 1976, 1979
1985, 1986, 1990 – 1996
14 Titel
2. USC Heidelberg 1899 1957 – 1962, 1966, 1973, 1977 9 Titel
3. ALBA Berlin 1997-2003, 2008 8 Titel
4. GHP Bamberg, Brose Baskets Bamberg 2005, 2007, 2010, 2011, 2012, 2013, 2015 7 Titel
5. MTV Gießen 1846 1965, 1967, 1968, 1975, 1978 5 Titel
6. Turnerbund Heidelberg 1948, 1951 – 1953 4 Titel
6. BSC Saturn 77 Köln 1981, 1982, 1987, 1988 4 Titel
8. SSC Göttingen
ASC 46 Göttingen
1980
1983, 1984
3 Titel
8. FC Bayern München 1954, 1955, 2014 3 Titel
10. MTSC Schwabing München 1947, 1949 2 Titel
10. Alemannia Aachen 1963, 1964 2 Titel
12. LSV Spandau 1939 1 Titel
12. BC Stuttgart-Degerloch 1950 1 Titel
12. ATV 1877 Düsseldorf 1956 1 Titel
12. VfL Osnabrück 1969 1 Titel
12. SSV Hagen 1974 1 Titel
12. OPEL Skyliners 2004 1 Titel
12. Steiner Bayreuth 1989 1 Titel
12. RheinEnergie Köln 2006 1 Titel
12. EWE Baskets Oldenburg 2009 1 Titel

Geschichte der Bundesliga:
Vier Jahre nach der Einführung der Fußball-Bundesliga war es auch im Basketball soweit. Nach intensiven Diskussionen in den Medien und den Fachkreisen stellte der damalige Sportwart des Deutschen Basketball Bundes, Dr. Günter Hüffmann, auf dem Bundestag 1964 im Hagener Parkhaus den Antrag, die Basketball-Bundesliga zu installieren. Infolge von Zeitnot (die Endspiele der Damen und Herren fanden 24 Stunden später in Essen statt) vertagte sich der Bundestag auf den 7./8. November 1964 in Köln. In der dortigen Sporthochschule wurde mit 113 Ja-Stimmen bei 15 Enthaltungen die Einführung einer zweigeteilten Bundesliga (Nord und Süd) mit je zehn Mannschaften beschlossen.

Am 1. Oktober Start der zweigeteilten Bundesliga, Gruppen Nord und Süd, mit je zehn Vereinen.
Ab der Spielzeit 1971/72 wurde die Zahl der Bundesliga-Mannschaften von zehn auf acht je Gruppe reduziert.
3. Mai 1974: Bei nur drei Gegenstimmen beschloss der Bundestag in Köln die Einführung der eingleisigen 1. Bundesliga und der zweigeteilten 2. Bundesliga ab der Spielzeit 75/76 mit je zehn Mannschaften.
28. September: Start der eingleisigen 1. Bundesliga und der zweigeteilten 2. Bundesliga.
Ab der Spielzeit 85/86 wurde die Zahl der Mannschaften in der 1. Bundesliga von zehn auf zwölf erhöht.
21.9.1991: Die 2. Bundesliga, Gruppe Nord, wurde von zwölf auf 14 Vereine aufgestockt.
Die 2. Bundesliga, Gruppe Nord, wurde wieder auf zwölf Vereine reduziert.
15.9.1995: Start der von zwölf auf 14 Vereine aufgestockten 1. Bundesliga.

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.