Bundesjugendlager mit vielversprechenden Talenten7. Oktober 2010

Spielerinnen und Spieler für die Bundesleistungscamps gesichtet – Bei den Mädchen siegt Niedersachsen/Bremen, bei den Jungen ist Hessen nicht zu schlagen

Die Mädchen vom Team Niedersachsen/Bremen (Foto) gewannen das Bundesjugendlager 2010 mit einem 42:36-Erfolg gegen das Team Berlin/Brandenburg.

Das Bundesjugendlager 2010 in Heidelberg ist beendet. Vier Tage voller Basketball-Action liegen hinter den jeweils knapp 100 Mädchen und Jungen der Jahrgänge 1996/97. Vier Tage, in denen sie in regionalen Auswahlen “vorspielten” und die sichtenden Bundestrainer/innen überzeugten. Sowohl im weiblichen als auch im männlichen Bereich sprachen die Bundestrainer/innen anschließend von einem “guten Jahrgang”, einige setzten auch noch ein “sehr” davor.

Die Spiele waren geprägt von einem für dieses junge Alter hervorragenden Spielverständnis. Alle Coaches beherzigten die Vorgabe der Bundestrainer/innen, nach der es um die Präsentation der Spielerinnen und Spieler und weniger um die Resultate der einzelnen Auswahlen gehen sollte. Dennoch sollen an dieser Stelle zumindest die Ergebnisse der beiden Endspiele genannt sein: bei den Mädchen gewann das Team Niedersachsen/Bremen gegen das Team Berlin/Brandenburg nach spannendem Spielverlauf mit 42:36, während bei den Jungen das Team Hessen mit 40:24 gegen das nach dem Seitenwechsel nachlassende Team Norddeutschland siegte.

Folgende Korbjägerinnen und Korbjäger wurden für die Bundesleistungscamps zwischen Weihnachten und Neujahr 2010 gesichtet:

Mädchen

Team WBV:Paulina Körner (SG Köln 99ers/Rhein-Girls Basket), Mona Kramer (TSV Hagen 1860), Sarah Stock (Homberger TV/NB Oberhausen), Annika Otto (Rhöndorfer TV), Sophia Neubauer (TuS Lichterfelde), Laura Zdravevska (TSV Hagen 1860), Helene Dahlem (NB Oberhausen), Karo Krabbe (Rhöndorfer TV), Alina Gimbel (TSV Hagen 1860).
Team Bayern: Lena Kaup (SB DJK Rosenheim), Tanja Kantelhardt (DJK Landsberg), Anne-Katrin Landwehr (TTL Bamberg).
Team Berlin-Brandenburg: Alexandra Wilke (BG 2000 Berlin), Sophie Link (TuS Lichterfelde), Patricia Broßmann (BG Zehlendorf), Sally Burmeister (TuS Lichterfelde), Marija Krstanovic (TuS Lichterfelde), Susann Conrad (BG 2000 Berlin), Annalena Blume (VfB Hermsdorf).
Team Hessen: Caroline Rexroth (TV Hofheim), Carolina Rodriguez-Bustelo (MTV Kronberg/Rhein-Main Baskets), Chiara Gießelbach (SG Weiterstadt), Lisa Janko (TV Langen/Rhein-Main Baskets), Lisa-Marie Kämpf (ABOF).
Team Mitteldeutschland: Lilly Tank (Basketball4Girls Chemnitz).
Team Niedersachsen-Bremen: Cherina Kaiser (Osnabrücker SC), Edda Schmidt (BG 89 Rotenburg/Scheeßel), Nele Aha (ASC 46 Göttingen), Jennifer Crowder (BG 74 Göttingen), Marisa Koopmann (TuS Eintracht Rulle), Maj vom Hofe (ASC 46 Göttingen), Vera König (Oldenburger TB), Emma Stach (BG 89 Rotenburg/Scheeßel).
Team Norddeutschland: Franziska Schreiner (TuRa Harksheide), Clara Schwartz (Ahrensburger TSV).
Team SG Südwest: Leonie Elbert (BSG Basket Ludwigsburg).

Ersatz:
Leo Schiermeyer (CB Recklinghausen), Ina Lindner (Herner TC), Anja Rauffer (TuS Bad Aibling), Lucie Kuntz (BG 2000 Berlin), Johanne Gröning (Basketball4Girls Chemnitz), Juliane Riebel (Ladybaskets Jena), Lena Wenke (BG 74 Göttingen), Franziska Hadaschik (ASC 46 Göttingen), Mona Frey (SC Rist Wedel), Anna Klötzl (USC Heidelberg).

Jungen

Team Bayern:Kevin Jefferson (BBC Bayreuth), Constantin Ebert (Würzburg Baskets), Joschka Ferner (TSV Nördlingen), Felix Nüske (BG Regnitztal).
Team Niedersachsen/Bremen: Jan-Niklas Wolters (VfL Wolfsburg), Jan-Niklas Wimberg (OTB Oldenburg).
Team Norddeutschland: Joshua von Dohnanyi (BC Hamburg), Kristoffer von der Ohe (BG Harburg-Hittfeld), Joschua Simon (BG Harburg-Hittfeld), Marco Koepe (BG Harburg-Hittfeld), Till Tegeler (BG Harburg-Hittfeld).
Team SG Südwest: Simon Kutzschmar (BSG Ludwigsburg/TV Marbach), Lars Berger (SG Urspring), Oliver Erb (BIS Baskets Speyer), David Diouf (USC Heidelberg), Yannick Kneesch (BIS Baskets Speyer).
Team WBV:  Leon Baeck (Köln 99ers), Tim van der Velde (Köln 99ers), Lars Kamp (Paderborn Baskets), Jonas Grof (BB Boele-Kabel), David Ratajczak (Paderborn Baskets), Gilles Nawezi (UBC Münster), Renaldo Hamsink (ETB SW Essen).
Team Berlin/Brandenburg: Jannes Hundt (TuS Lichterfelde/DBV), Juan Domingo Pena (ALBA Berlin), Luca Breu (Timberwolves Wien), Daniel Zawadski (ALBA Berlin), Georgiso Tyrekidis (ALBA Berlin), Kevin Casper (TuS Lichterfelde).
Team Hessen: Paul Schlegel (TV Langen), Timothy Chabot (TV Langen), Max Brandau (LTi 46ers juniors/MTV Gießen), Jakob Merz (MTV Kronberg), Max Pfannmüller (LTi 46ers juniors/BBLZ Mittelhessen), Armin Musovic (Eintracht Frankfurt), Lennart Okeke (Eintracht Frankfurt), Frederick Zimmer (LTi 46ers juniors/MTV Gießen).
Team Mitteldeutschland: Tony Matthes (BV Chemnitz), Ruben Wöllert (TuS Jena), Andreas Obst (USV Halle.

Ersatz: Sebastian Schmitt (SB DJK Rosenheim), Dilhan Durant (BBC Bayreuth), Robert Drijencic (OTB Osnabrück), Daniel Güray (SG Urspring), Marvin Reffgen (TV Arzbach/TBB Trier), Niklas Behler (Köln 99ers).

Bei den Jungen siegte das Team Hessen (Foto) gegen das Team Norddeutschland mit 40:24.

Weitere News

10. Dezember 2016

FIBA Jugend-EMs 2017 ausgelost

Silber-Mädchen erwischen schwierige, aber machbare Gruppe

fiba_logo_500

9. Dezember 2016

Abschlusslehrgang der U18-Jungen

DBB-TV mit Isaac Bonga

BongaIsaac2015EM-500

8. Dezember 2016

Erfolgreiche Nationalmannschaft

Spitzen von DBB und easyCredit BBL verständigen sich auf Bündelung der Kräfte und Erarbeitung eines Maßnahmenkatalogs

DBB BBL Logos-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.