Prüfungsinhalte

Die Leistungskategorien der Spielabzeichen

  • Dribbeln
  • Passen & Fangen
  • Standwurf
  • Korbleger
  • Spiel

 

Spielabzeichen in Bronze

  • Dribbeln: Der Ball soll möglichst einhändig gedribbelt werden. Er darf zwischendurch kurz festgehalten werden. Jeweils eine Bahn (10 m) sollte mit der starken und eine mit der schwachen Hand gedribbelt werden. Sollte der Ball wegrollen, darf das Dribbling an der Position des Ballverlustes wieder aufgenommen werden.
  • Passen & Fangen: Der Ball muss zehn Mal im Stand erfolgreich gepasst und gefangen werden. Zwischen den Partnern/innen sollten drei Meter Abstand eingehalten werden. Es sind mehr als zehn Versuche erlaubt.
  • Standwurf: Bei sechs Würfen (ein- oder beidhändig) aus einem Abstand von 2,6 Metern vom Brett sollen möglichst viele Korberfolge erzielt werden. Wird kein Korb erzielt, muss der Ball den Ring mindestens vier Mal von oben oder an der Seite berühren.
  • Korbleger: Bei zehn Versuchen (möglichst einhändig) aus dem Stand sollen möglichst viele Korberfolge erzielt werden. Wird kein Korb erzielt, muss der Ball den Ring mindestens drei Mal von oben oder an der Seite berühren. Die Seitenwahl ist beliebig. Der Absprung sollte mit einem Bein erfolgen.
  • Spiel: Abschließend wird mit stark vereinfachten Regeln auf einen oder zwei Körbe Basketball gespielt. Je nach Mannschaftsstärke (möglichst drei Personen pro Mannschaft) und räumlichen Gegebenheiten sollte die Spieldauer mindestens fünf Minuten betragen. Zur Erleichterung kann z.B. eine zusätzliche feste Anspielstation(Überzahlsituation) zugelassen werden.

 

Spielabzeichen in Silber

  • Dribbeln: Eine Slalomstrecke von zehn Metern (max. fünf Stangen) muss hin und zurück dribbelnd zurückgelegt werden. Jede Bahn kann mit einem Wurfversuch abgeschlossen werden. Dabei muss jeweils eine Bahn mit der starken Hand und eine mit der schwachen Hand gedribbelt werden. Das Halten des Balles ist nicht erlaubt. Mehrere Versuche sind zulässig.
  • Passen & Fangen: Ohne Ballverlust müssen in der Bewegung drei Pässe mit drei festen Anspielstationen gespielt werden. Die Bewegung sollte mit einem Korbwurf abgeschlossen werden. Mehrere Versuche sind zulässig.
  • Standwurf: Bei zehn Würfen (ein- oder beidhändig) aus einem Abstand von 2,8 Metern zum Brett müssen mindestens drei Korberfolge erzielt werden.
  • Korbleger: Bei zehn Versuchen nach einmaligem Dribbeln mit der „starken Hand“ müssen mindestens vier Korberfolge erzielt werden. Die Seitenwahl ist beliebig. Der Absprung muss einbeinig erfolgen.
  • Spiel: Abschließend wird mit vereinfachten Regeln auf einen oder zwei Körbe Basketball gespielt. Die Spieldauer sollte zwei Halbzeiten von jeweils zehn Minuten durchlaufender Zeit mit einer fünfminütigen Halbzeitpause betragen. Pro Mannschaft können bis zu fünf Personen gleichzeitig eingesetzt werden. Ein Spielerwechsel ist nicht zulässig.

 

Spielabzeichen in Gold

  • Dribbeln: Eine Slalomstrecke von zehn Metern (max. fünf Stangen) muss hin und zurück dribbelnd zurückgelegt werden. Vor jeder Stange erfolgt ein Handwechsel. Jede Bahn sollte mit einem Korbwurf abgeschlossen werden. Mehrere Versuche sind zulässig. WichtigeKriterien: Ball abdecken, Blick nach vorne, regelgerechtes Dribbling.
  • Passen & Fangen: Im Zweierlauf müssen mindestens drei Pässe fehlerfrei gespielt werden. Der Zweierlauf wird mit einem Korbleger abgeschlossen. Die Bewegung kann von Korb zu Korb oder mit einem Richtungswechsel auch auf einen Korb erfolgen. Mehrere Versuche sind zulässig.
  • Standwurf: Bei zehn Würfen (einhändig) von der Freiwurflinie müssen mindestens drei oder aus einem Abstand zum Brett von ca. drei Metern müssen mindestens sieben Würfe erfolgreich sein.
  • Korbleger: Bei zehn Versuchen aus dem mehrmaligen Dribbeln (z.B. von Korb zu Korb oder um eine Wendemarke) müssen mindestens sieben Körbe erzielt werden. Der Absprung muss bezogen auf die Wurfhand vom diagonalen Bein erfolgen. Mehrere Versuche sind zulässig.
  • Spiel: Abschließend wird mit vereinfachten Regeln auf zwei Körbe Basketball gespielt. Die Spieldauer sollte zwei Halbzeiten von jeweils fünfzehn Minuten durchlaufender Zeit mit einer fünfminütigen Halbzeitpause betragen. Eine Mannschaft besteht aus max. fünf Personen. Ein Spielerwechsel ist nicht zulässig.

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.